Fahrrad aufpumpen: Wie du deine Fahrradreifen richtig aufpumpst


How To: 

✔ Maximales Wissen über: Verschiedene Pumpen, Ventilarten und Ventiladapter. Hol dir jetzt deine Infos.
✔ VIDEO - Schnellanleitung 



Inhaltsverzeichnis

Fahrradreifen aufpumpen – Die Schnellanleitung

Fahrradpumpen

Verschiedene Ventilarten

Ventiladapter

Der richtige Luftdruck für deine Fahrradreifen

FAQ - Häufig gestellte Fragen



Fahrradreifen aufpumpen – Die Schnellanleitung

  1. Schnapp dir dein Fahrrad und stell es so hin, dass die Ventile der Reifen in Bodennähe sind.

  2. Bereite die Ventile vor: Entferne die Ventilkappe und öffne gegebenenfalls das Ventil (nur bei SV Ventilen nötig). 

  3. Setze den Kopf deiner Pumpe auf das Ventil und lege den Hebel um.

  4. Pumpen bis der gewünschte Luftdruck erreicht ist.

  5. Hebel des Pumpenkopfs wieder zurücklegen. Und den Kopf wieder vom Ventil entfernen.

  6. Ventil schließen (nur bei SV Ventilen nötig). Ventilkappe wieder aufschrauben. 

 


 

Fahrradpumpen

Es gibt verschiedene Pumpenarten, um deine Fahrradreifen aufzupumpen. Mit dem richtigen Pumpenkopf kannst du prinzipiell jeden beliebigen Reifen aufpumpen. Da eine gute Fahrradpumpe Anschlüsse für alle drei Ventilarten besitzt. Wir wollen nun kurz auf die verschiedenen Pumpen eingehen. 

 

Klassische Fahrradpumpe 

Mit dieser klassischen Fahrradpumpe kannst du problemlos deine Fahrradreifen aufpumpen. Mit den zwei verschiedenen Löchern kannst du jedes Fahrrad aufpumpen.

Darunter versteht sich eine Standpumpe. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass sie zwei verschieden große Löcher am Kopf hat. Damit wird gewährleistet, dass alle Ventilarten aufgepumpt werden können. Des Weiteren ist zu beachten, dass der Standfuß solide ist und die Pumpe nicht zu filigran ausgeführt ist. Das garantiert einen guten Stand und Langlebigkeit. 

 

Minipumpe 

Die Minipumpe ist perfekt geeignet um jedes Fahrrad schnell aufzupumpen. Mit dieser Minipumpe kannst du deine Fahrradreifen schnell aufpumpen.

Eine Minipumpe ist eine gute und handliche Alternative für Radtouren, wenn du unterwegs bist. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass der Pumpenkopf für alle Ventilarten geeignet ist. Der Zylinder sollte bei der Minipumpe nicht zu klein sein. Denn dann benötigst du sehr viel Kraftaufwand, Zeit und Nerven, um dein Fahrrad aufzupumpen. Auch solltest du darauf achten, dass die Zylinder Öffnung nicht überdimensional groß ist. Das würde die Pumpe unhandlich für unterwegs machen. 

 

CO2 Inflator 

Der CO2 Inflator ist gut geeignet zur Mitnahme für Fahrrad Ausfahren. So kannst du mit der CO2 Kartusche dann von überall dein Fahrrad aufpumpen.

Das ist eine Alternative zur Minipumpe, hauptsächlich für Rennfahrer. Die CO2 Pumpe besteht aus einem Kopfteil und einer CO2 Patrone. Diesen beiden Teile müssen vor Gebrauch aufeinander geschraubt werden. Danach kann der Reifen durch den Kopf des Inflators befüllt werden. Dabei strömt das komprimierte CO2 in den Fahrradschlauch. Bitte aufpassen, da die Kartuschen bei Gebrauch sehr kalt werden können. Am besten sichert man sich durch Fahrrad Handschuhe ab. 

 

Kompressor 

Der Kompressor mit einer Standard-Pumpenpistole eignet sich um Autoventile aufzupumpen. Auch SV und DV Ventile können mit dem Kompressor aufgepumpt werden. Dazu benötigst du zusätzlich noch einen Ventiladapter. 

 

Tankstelle

An jeder Tankstelle gibt es normalerweise einen Tankstellen Kompressor. Meistens ist es so, dass dort nur Autoventile aufgepumpt werden können. Wenn dein Fahrrad ein AV Ventil hat kannst du es ohne weiteres an der Tankstelle aufpumpen. Für SV und DV Ventile benötigst du zusätzlich einen Ventiladapter. 

 


 

Verschiedene Ventilarten

Bei Fahrradreifen, genauer bei Fahrradschläuchen, gibt es grundsätzlich drei verschiedene Ventilarten. Die drei Arten siehst du unten aufgelistet. Wichtig dabei ist, dass du die passende Pumpe für die Ventile an deinem Fahrrad hast.  

 

DV – Dunlop Ventil

Das DV / Dunlop Ventil ist das meist verbreitete Fahrrad Ventil im deutschsprachigen Raum. Das Dunlop Ventil kannst du mit jeder Pumpe aufpumpen.

Es ist das meist verbreitete Fahrrad Ventil im deutschsprachigen Raum. Meist ist es an City- und Tourenrädern zu finden. Der Ventileinsatz kann ohne Werkzeug gewechselt werden. Das Dunlop Ventil kannst du ganz einfach aufpumpen, ohne davor irgendwas aufzuschrauben. Nur die Ventilkappe ist vor dem Aufpumpen zu entfernen. Dieses Ventil kannst du normalerweise mit jeder Fahrrad- oder Minipumpe aufpumpen.

Synonyme 

Blitzventil, Normalventil, Fahrradventil, Woodventil, deutsches Ventil, englisches Ventil, Hollandventil, Alligatorventil

 

SV – Sclaverand Ventil

Das SV / Sclaverand Ventil ist hauptsächlich bei Rennrädern und Mountainbikes zu finden. Das Sclaverand Ventil kannst du mit jeder Pumpe aufpumpen.

Dieses Ventil ist hauptsächlich bei Rennrädern und Mountainbikes zu finden. Der Ventileinsatz kann nur mit Werkzeug gewechselt werden. Das SV Ventil muss vor dem Aufpumpen aufgeschraubt werden. Natürlich muss auch hier die Ventilkappe vor dem Aufpumpen entfernt werden. Dieses Ventil kann auch mit jeder Fahrrad- oder Minipumpe aufgepumpt werden. 

Synonyme

Französisches Ventil, Rennradventil, 
Schlauchreifenventil, Presta Ventil

 

AV – Auto Ventil

Das AV / Autoventil hat seinen Ursprung im Kraftfahrzeug Sektor. Das Autoventil wird nämlich auch bei Autos verwendet.

Dieses Ventil hat seinen Ursprung im Kraftfahrzeug Sektor, da es auch bei Autos verwendet wird. Das Auto Ventil kommt größtenteils bei Downhill Fahrrädern und Fat Bikes vor. Hier benötigst du auch ein Werkzeug, wenn du den Ventileinsatz wechseln möchtest. Vor dem Pumpen hier ebenfalls die Ventilkappe entfernen, falls vorhanden. Dieses Ventil kannst du an der Tankstelle, mit Kompressor oder mit einer guten Fahrradpumpe aufpumpen. 

Synonyme 

Schrader Ventil, PKW/KFZ Ventil, MTB Ventil, 
Motorradventil, Motoventil

 


 

Ventiladapter

Wie oben bereits beschrieben gibt es Pumpen, mit denen du nicht alle Ventilarten aufpumpen kannst. Auch mit Kompressoren oder an der Tankstelle können nur AV Ventile aufgepumpt werden. Als Lösung dafür gibt es Ventiladapter zu kaufen.  Es gibt drei verschiedene Arten von Ventiladaptern, auf die wir nun genauer eingehen werden.

Die Ventiladapter sind gute Helferchen, um jedes Ventil zum aufpumpen passend zu machen. Ventiladapter helfen dir jeglichen Fahrradreifen aufzupumpen.

DV/SV Adapter

Ein DV/SV Adapter benötigst du, wenn deine Pumpe nur eine große Öffnung am Pumpenkopf hat. Auch benötigst du diesen Ventiladapter bei einem Kompressor. Das heißt du brauchst diesen Adapter zum Aufpumpen eines DV oder SV Ventils mittels Kompressor oder an der Tankstelle. 

SV Adapter

 Ein SV Ventiladapter erleichtert dir das Aufpumpen eines SV Ventils mit kleiner Pumpenkopf Öffnung. Also das Aufpumpen mit Fahrrad- oder Minipumpe. 

AV Adapter

Einen AV Ventiladapter benötigst du, wenn deine Pumpe eine kleine Öffnung am Pumpenkopf hat und du ein AV Ventil hast. Also zum Aufpumpen eines AV Ventils mit Fahrrad oder Minipumpe. 

 


 

Der richtige Luftdruck für deine Fahrradreifen

 

Um einen Fahrradreifen perfekt aufzupumpen benötigst du den richtigen Luftdruck. Die Anzeige in PSI oder Bar findest du direkt auf dem Reifen.

Der passende und vorgegebene Luftdruck ist jeweils beim Reifen an der Seitenwand angegeben. Wie viel bar oder psi benötigt werden siehst du ebenfalls auf dem Reifen. Bist du auf Asphalt- oder Schotterstraßen unterwegs solltest du eher einen hohen Luftdruck wählen. Dies beeinflusst den Rollwiederstand positiv und du tretest dadurch leichter.

Wenn du viel im Gelände bzw. auf rutschigem Untergrund unterwegs bist, empfiehlt sich ein niedriger Luftdruck. Dadurch erhöht sich der Grip und dein Reifen haftest besser auf dem Untergrund. Natürlich solltest du dabei auch dein Gewicht beachten. Ein großer bzw. schwerer Fahrer benötigt eher die Obergrenze des angegebenen Luftdrucks. Hingegen ein leichter bzw. kleiner Fahrer sollte eher die Untergrenze des Luftdrucks nehmen. 

 


 

Hat dir der Blogeintrag gefallen? Bewerte uns oder schreibe einen Kommentar :) 

Schau doch auch mal in unserem Fahrradzubehör Shop vorbei: ZUM SHOP

Du willst Fahrrad-News + aktuelle Aktionen von uns erhalten? → Newsletter Abonnieren

Du bist mehr auf Facebook unterwegs? → HiLo sports auf Facebook

Folge uns auf Instagram! → HiLo sports auf Instagram

Du schaust lieber Videos? → HiLo sports YouTube Kanal

 


 

FAQ - Häufig gestellte Fragen rund um das Aufpumpen eines Fahrrads

Warum lässt sich mein Fahrradreifen nicht aufpumpen?

Das kann daran liegen, dass du nicht die richtige Pumpe für dein Ventil hast. Ein weiteres Problem könnte sein, dass du ein SV Ventil hast und vergessen hast, dieses vor dem Pumpen aufzuschrauben.

Wo kann ich meinen Fahrradreifen aufpumpen?

Prinzipiell überall, wo eine Pumpe verfügbar ist. Einzig solltest du darauf achten, dass die Pumpe zum Ventil passt. Oder die passenden Adapter griffbereit sind.

Wie oft sollte ich meinen Fahrradreifen aufpumpen?

Du solltest vor jedem Losfahren den Reifendruck mit dem Daumen kontrollieren. Dabei sollest du ein Gefühl entwickeln, wie fest der Reifen sein sollte. Wenn du sportlicher unterwegs bist, solltest du vor der Fahrt mit einer Pumpe inklusive Manometer oder einem Reifendruckprüfer den Druck testen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen