Fahrradventile: Diese 3 Fahrradventilarten gibt es

 

Fahrradventilarten: Erläuterung der Unterschiede | So pumpst du die Fahrradventile auf | Darum gibt es Fahrradventil Adapter

 


 

Inhaltsverzeichnis

Darum gibt es unterschiedliche Fahrradventiltypen

Überblick: Diese Fahrradventilarten gibt es

Sclaverand Ventil: So funktioniert es

Dunlop Ventil: So funktioniert es

Schrader Ventil: So funktioniert es

Fahrradventile aufpumpen

Ventiladapter

 


 

Darum gibt es unterschiedliche Fahrradventiltypen

Diese drei Fahrradventilarten gibt es: Sclaverand Ventil, Dunlop Ventil und Schrader Ventil.

Es gibt unzählige Synonyme für Fahrradventile. Es gibt jedoch nur 3 unterschiedliche Ventilarten: Sclaverand Ventil, Dunlop Ventil und Schrader Ventil. Jede Ventilart ist typisch für bestimmte Fahrradarten. Sclaverand Ventile werden bei Rennrädern und vermehrt bei Mountainbikes eingesetzt. Dunlop Ventile kommen bei Trekking- und Stadträdern zum Einsatz und Schrader Ventile finden ihren Einsatz bei Alltags- und Reiseräder.

Die Ventile unterscheiden sich in ihrem Durchmesser und dem maximalen Druck, dem sie Stand halten. Das Sclaverand Ventil ist das schmalste der 3 Ventilarten und hält am meisten Druck stand. Deshalb kommt es bei Rennrädern zum Einsatz. Das Dunlop Ventil hingegen hält am wenigsten Druck stand. Das Schrader Ventil ist die einzige Ventilart, die an der Tankstelle aufgepumpt werden kann. Deshalb sind Schraderventile an Reiserädern zu finden.

Fahrradschläuche sind prinzipiell alle gleich aufgebaut. Sie unterscheiden sich nur an den eingebauten Ventilen, von denen es wie oben beschrieben die 3 unterschiedlichen Arten gibt. Am Schlauch selbst ist ein Metallröhrchen angebracht, dadurch strömt Luft in den Fahrradreifen. Darin befindet sich das eigentliche Ventil, welches verhindert, dass Luft aus dem Schlauch strömen kann. Die Ventilarten können untereinander nicht ausgetauscht werden. Dafür muss der komplette Schlauch gewechselt werden.

 


 

Überblick: Diese Fahrradventilarten gibt es

Das Sclaverand Ventil

Das Sclaverand Ventil, auch genannt: SV Ventil, Presta Ventil, französisches Ventil, Rennrad Ventil, Renn Ventil, Schlauchreifen Ventil.

Auch genannt: SV Ventil, Presta Ventil, französisches Ventil, Rennrad Ventil, Renn Ventil, Schlauchreifen Ventil

Einsatzgebiet: Vorrangig am Rennrad, Mountainbikes, Tubelesssysteme

Felgenbohrung: 6,5mm

Maximaldruck: 15bar

Gewinde DIN 7756: Außen VG 6x32, Außen VG 5,2x24 am Ventileinsatz

Besonderheit: Vor dem Aufpumpen muss der drehbare Ventilkopf aufgedreht werden. Nach dem Pumpen unbedingt wieder zudrehen, damit keine Luft auskommt.

 

Das Dunlop Ventil

Das Dunlop Ventil, auch genannt: DV Ventil, Normal Ventil, Fahrrad Ventil, Blitz Ventil, Wood Ventil, Holland Ventil, englisches Ventil, Deutsches Ventil, Alligator Ventil.

Auch genannt: DV Ventil, Normal Ventil, Fahrrad Ventil, Blitz Ventil, Wood Ventil, Holland Ventil, englisches Ventil, Deutsches Ventil, Alligator Ventil

Einsatzgebiet: Trekkingräder, Stadträder, Fitnessräder

Felgenbohrung: 8,5mm

Maximaldruck: 6bar

Gewinde DIN 7756: Außen VG 8x32

 

Das Schrader Ventil

Das Schrader Ventil, auch genannt: AV Ventil, Auto Ventil, PKW / KFZ Ventil, Motorrad Ventil, MTB Ventil.

Auch genannt: AV Ventil, Auto Ventil, PKW / KFZ Ventil, Motorrad Ventil, MTB Ventil

Einsatzgebiet: Reiserad, Alltagsrad

Felgenbohrung: 8,5mm

Maximaldruck: 10bar

Gewinde DIN 7756: Außen VG 8x32, Innen VG 5x36

Besonderheit: Das Schrader Ventil lässt sich als einzige Ventilart an der Tankstelle aufpumpen. Deshalb ist es an Reiserädern im Einsatz.

 


 

Sclaverand Ventil: So funktioniert es

Das Sclaverand Ventil, eines der 3 Fahrradventilarten.

Allgemeines: Das Sclaverand Ventil ist das schmalste der 3 Ventiltypen. Genau das bringt den größten Vorteil mit sich, nämlich dass die Felgenbohrung schmal ist. Dadurch ist die Stabilität der Laufradfelge besser. Bei Mountainbikes kommt das Sclaverand wegen diesem Vorteil der besseren Laufradstabilität zum Einsatz. Beim Rennrad wird es genutzt, da es dem höchsten Druck standhält. Rennräder werden mit einem Zieldruck von bis zu 8 bar aufgepumpt. Mit einem hohen Druck rollt das Rennrad leichter, bietet dafür aber weniger Komfort.

Das Sclaverand Ventil wurde vom Franzosen Etienne Sclaverand erfunden. Deshalb kommen auch die Namen: Französisches Ventil und Sclaverand Ventil.  Der Ventileinsatz des Sclaverand Ventils kann entweder mit dem Gummischlauch verbunden sein, oder als herausnehmbares Element in die Hülse eingeschraubt werden. Wenn du merkst, dass es einen Druckverlust im Reifen gibt, solltest du kontrollieren, ob der Einsatz noch festsitzt. Das könnte der Grund für weniger Luft im Reifen sein.

Aufpumpen: Beim Aufpumpen unterscheidet sich das Sclaverand Ventil von den anderen beiden Ventilarten. Denn vor dem Aufpumpen muss der lösliche Kopf losgeschraubt werden. Ansonsten dringt keine Luft ein. Nach dem Reifen aufpumpen musst du ihn wieder schließen, damit beim Radfahren keine Luft auskommen kann. Zum Aufpumpen selbst steckst du einfach den Pumpenkopf fest auf das geöffnete Ventil und schließt ihn anschließend. Wenn du etwas zu viel Luft im Reifen hast, kannst du leicht auf das Ventil drücken, dann strömt etwas Luft aus. Somit kannst du den Druck präzise einstellen.

Die Montage: Die Montage vom Sclaverand Ventil ist relativ simpel. Du entfernst zuerst die Ventilkappe und die Mutter vom Ventil. Danach schiebst du das Ventil durch die dafür vorgesehene Bohrung. Danach fixierst du das Ventil mithilfe der vorher abgenommenen Mutter an der Felge. Und schon hast du einen neuen Schlauch angebracht.

 


 

Dunlop Ventil: So funktioniert es

Dunlop Ventil, eines der 3 Ventilarten. Es gibt 3 unterschiedliche Ventiltypen.

Allgemeines: Die meisten Dunlop Ventile sind für einen maximalen Reifendruck von 6 bar ausgelegt. Sie finden deshalb die meiste Anwendung bei Trekkingrädern und City Bikes. Also Fahrräder die für den Alltagszweck tauglich sind. Das Dunlop Ventil ist im deutschsprachigen Raum und in den Niederlanden am weitesten verbreitet. Benannt wurde es nach dem englischen Erfinder John Boyd Dunlop. Bis in die 1980er Jahren fand es seinen Zweck an allen Fahrrädern, außer Rennrädern. Mittlerweile bringt es keine klaren Vorteile mehr gegenüber den anderen beiden Ventilarten.

Der Nachteil ist, dass der Reifendruck nicht so genau bestimmt werden kann, wie bei den anderen Ventilarten. Auch mit einer guten Standpumpe gestaltet sich das als schwierig. Da die Dunlopventile nicht offengehalten werden können, kann der Reifendruck nur gemessen werden, während Luft durch das Ventil strömt. Das bedeutet, die Messung wird sehr ungenau. Der Druck wird am Manometer also nur angezeigt, während die Pumpe betätigt wird. Zudem benötigt das Aufpumpen der Dunlopventile mehr Kraftaufwand, als das bei anderen Ventil Arten der Fall ist. Das kommt zustande, da der Pumpendruck die Spannung des Gummischlauchs überwinden muss und ein Teil der eingesetzten Energie durch den Strömungswiderstand verloren geht.

Aufpumpen: Das Aufpumpen vom Schlauch mit Dunlop Ventil ist relativ einfach. Du entfernst zuerst die Ventilkappe. Im Gegensatz zum Sclavernadventil musst du nichts aufdrehen. Du setzt einfach den Pumpenkopf an und legst den Hebel um. Dann kannst du bereits beginnen zu pumpen. Wenn du Luft ablassen willst, ist das leider nicht so einfach. Dafür musst du den Kern im Ventil losschrauben. Dafür löst du die Überwurfmutter und dann strömt oftmals die komplette Luft aus dem Reifen. Das bedeutet du musst den Reifen dann nochmals komplett von neu aufpumpen.

Die Montage: Dafür musst du zuerst das Ventil entfernen. Dafür schraubst du die Überwurfmutter an und nimmst dann das Ventil heraus. Nun kannst du das Röhrchen durch das Ventilloch schieben. Danach setzt du den Ventilkern ein und befestigst ihn mit der vorher abgeschraubten Überwurfmutter. Im Sinne der Sicherheit wird das Dunlop Ventil in die Schlitze des Ventilschafts gesteckt. Anschließend wird es noch mit der Überwurfmutter gesichert. Das dichtet zusätzlich noch den Reifen ab.

 


 

Schrader Ventil: So funktioniert es

Schrader Ventil, eine der 3 Arten von Ventilen.

Allgemeines: Das Autoventil, wie der Name bereits verdeutlicht, findet seine Verwendung auch am Auto. Das Autoventil ist der einzige Ventiltyp, welcher an der Tankstelle aufgepumpt werden kann. Deshalb werden Autoventile gerne an Reise- und Alltagsrädern verwendet. Während Sclaverand und Dunlop Ventile denselben Pumpaufsatz benötigen, benötigt das Autoventil einen separaten Aufsatz. Viele Pumpen haben bereits einen solchen Doppelkopf integriert. Wenn nicht, dann gibt es auch Aufsätze zu kaufen, sogenannte Ventiladapter. Die ermöglichen es mit einem Pumpaufsatz alle 3 Ventilarten aufzupumpen.

Das Autoventil wurde von August Schrader und seinem Sohn Georg Schrader konstruiert und patentiert. Es besteht immer aus einem herausschraubbaren Einsatz und einer Gewindehülse, die mit dem Schlauch verbunden ist. Das Herausschrauben des Einsatzes ist etwas aufwendiger. Dafür wird ein gabelförmiger Schlüssel benötigt. Dieser befindet sich an der Rückseite der Ventilkappe.

Das Ablassen von Luft funktioniert leichter als beim Dunlop Ventil. Du kannst mit einem kleinen Gegenstand, zum Beispiel einem Schraubenzieher, auf den Pin drücken. Dieser Pin befindet sich in der Mitte des Ventilröhrchens.

Aufpumpen: Das Aufpumpen eines Schrader Ventils ist gleich wie beim Dunlop Ventil recht unkompliziert. Du entfernst ebenfalls die Ventilkappe und dockst dann den Pumpenkopf am Ventil an. Dann legst du den Hebel am Pumpenkopf um, damit hält die Pumpe am Ventil fest. Danach kannst du den Reifen auf den gewünschten Druck aufpumpen. Dann klappst du den Hebel wieder um und entfernst den Pumpenkopf, schon hast du wieder genügend Druck im Reifen.

Montage: Die Montage eines Schlauches mit Autoventil ist relativ simpel. Du kannst das Ventil durch die vorhandene Bohrung schieben. Danach, um sicher zu sein, kannst du es mit einer Sicherungsmutter gegen eventuelles Verrutschen sichern.

 


 

Fahrradventile aufpumpen

Fahrradventile aufpumpen. So pumpst du deine Fahrradreifen ordentlich auf.

1.Schnapp dir dein Fahrrad und stell es so hin, dass die Ventile der Reifen in Bodennähe sind.

2.Bereite die Ventile vor: Entferne die Ventilkappe und öffne gegebenenfalls das Ventil (nur bei SV Ventilen nötig). 

3.Setze den Kopf deiner Pumpe auf das Ventil und lege den Hebel um. Besonderheit SV Ventil: Nur beim SV Ventil musst du davor noch das Ventil öffnen.

4.Pumpen bis der gewünschte Luftdruck erreicht ist.

5.Hebel des Pumpenkopfs wieder zurücklegen. Und den Kopf wieder vom Ventil entfernen.

6.Ventil schließen (nur bei SV Ventilen nötig). Ventilkappe wieder aufschrauben. 

Für eine detaillierte Anleitung inklusive Video, lies dir gerne unseren Blog Beitrag durch: Fahrradreifen aufpumpen.

 


 

Du suchst noch nach einer Standpumpe, mit Doppelkopf, mit welcher du alle 3 Ventilarten aufpumpen kannst? Dann bist du bei der HiLo sports Standpumpe mit Buchenholzgriff Gold richtig:

Die Fahrrad Standpumpe von HiLo sports.

 


 

Ventiladapter

Es gibt prinzipiell 3 unterschiedliche Arten von Fahrrad Ventiladaptern.

Standard Luftpumpen mit einer Öffnung passen auf Sclaverand und Dunlop Ventile. Das Schrader Ventil hingegen benötigt eine andere Öffnung. Damit diese zur Standard Pumpe kompatibel wird, gibt es sogenannte Fahrrad Ventildapter. Diese kannst du auf dein Fahrradventil aufschrauben und damit jede Pumpenkopf Öffnung für jedes Fahrradventil passend machen. Es gibt natürlich auch Fahrradpumpen Köpfe die passen nur auf Schrader Ventile. Mit den Adaptern kannst du dann auch Sclaverand und Dunlop Ventile dafür passend machen.

Mittlerweile haben zwar viele Pumpen schon einen Doppelkopf. Das bedeutet sie haben zwei unterschiedliche Öffnungen. Damit kannst du dann alle Ventile aufpumpen. Ein Set Ventiladapter zu Hause und auf der Radtour dabei zu haben, schadet aber sicherlich nie. Denn es gibt auch einige Pumpen, die haben nur eine Öffnung am Pumpenkopf. Und es wäre doch richtig schade, wenn du deswegen dein Fahrrad nicht aufpumpen kannst.

 


 

Hier hast du ein Fahrrad Ventiladapter Set, bei dem alle Adapter für die 3 Ventile enthalten sind. Damit kannst du jedes Ventil für jeden Pumpenkopf passend machen:

Fahrradventil Adapter, Fahrradventil Adapter.

 


 

Hat dir der Blogeintrag gefallen? Bewerte uns oder schreibe einen Kommentar :) 

Schau doch auch mal in unserem Fahrradzubehör Shop vorbei: ZUM SHOP

Du willst Fahrrad-News + aktuelle Aktionen von uns erhalten? → Newsletter Abonnieren

Du bist mehr auf Facebook unterwegs? → HiLo sports auf Facebook

Folge uns auf Instagram! → HiLo sports auf Instagram

Du schaust lieber Videos? → HiLo sports YouTube Kanal

 


 

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Thema Fahrradventil Arten

Welche Fahrradventile gibt es?

Es gibt grundsätzlich 3 unterschiedliche Fahrradventilarten: Das Sclaverand Ventil (Synonyme: SV Ventil, Prestaventil, französisches Ventil), Das Dunlop Ventil (Synonyme: DV Ventil, Normalventil, Fahrradventil, Blitzventil), Das Schrader Ventil (AV Ventil, Autoventil, KFZ Ventil).

 

Welches Fahrradventil ist das Beste?

Die 3 Fahrradventiltypen haben unterschiedliche Einsatzzwecke. Es ist keines besser oder schlechter als das Andere. Jedoch ist die Verwendung unterschiedlich. Das Sclaverand Ventil wird für Rennräder und MTBs genutzt, das Dunlop Ventil wird für Trekking- und Stadträder genutzt und das Schrader Ventil wird für Reiseräder und Alltagsräder genutzt.

 

Was sind die Unterschiede zwischen den 3 Fahrradventilarten?

Die 3 Fahrradventil Arten unterscheiden sich in der Größe und dem maximalen Druck in Bar, dem sie Stand halten. Die Felgenbohrung ist jeweils unterschiedlich groß. Auf Grund dessen haben alle 3 Ventiltypen ihren individuellen Einsatzbereich. Das heißt man setzt sie an unterschiedlichen Arten von Fahrrädern ein.


2 Kommentare


  • Sebastian (Team)

    Hallo @M. Mistrani,
    Danke für dein Feedback, das freut uns sehr, dass der Beitrag für dich hilfreich ist. :)

    Liebe Grüße
    Sebastian


  • M. Mistrani

    Für einen Einsteiger das am besten Erklärte u. Bebilderte was ich je gelesen habe.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen