Abnehmen durch Fahrradfahren: Gesund und schlank werden

Der Blogartikel handelt davon, wie man gesund durch Fahrradfahren abnehmen kann.Abnehmen mit Fahrradfahren | Schritt für Schritt Anleitung wie du gesund und schlank wirst | Tolle Motivation für deine Ziele

 


 

Inhaltsverzeichnis

Vorteile beim Abnehmen durch Fahrradfahren

Gelenkschonend abnehmen durch Radfahren

Baut Muskeln auf

Gegen schlechte Stimmung

Kostengünstig

Wirkt gegen Erkrankungen

Das Wichtigste beim Abnehmen mit Fahrradfahren

Muskelbeanspruchung beim Abnehmen durch Fahrradfahren

Welche Resultate du erwarten kannst

Abnehmen mit dem richtigen Training

Fahrrad richtig einstellen

 


 

Vorteile beim Abnehmen durch Fahrradfahren

Die Sportart Radfahren hat zahlreiche Vorteile. Rad zu fahren macht nicht nur unglaublich viel Spaß, man bewegt sich auch in der freien Natur. Es ist eine der wenigen Ausdauersportarten, die so viele Vorteile auf Einmal hat. Wenn etwas Spaß macht, macht macht es auch gerne und regelmäßig. Auf die beiden Wörter solltest du vor allem deinen Fokus legen. Nämlich Spaß und etwas gerne machen.

Denn nur wenn man etwas gerne tut, kann man es auch auf lange Zeit als Routine in seinen Alltag integrieren. Nicht das Abnehmen mit Fahrradfahren soll im Vordergrund stehen, sondern der Spaß an der Bewegung. Denn nur so kannst du langfristig und regelmäßig Kilos verlieren. Nun die wichtigsten Vorteile, die dir das Radfahren bringt.

 


 

Gelenkschonend abnehmen durch Radfahren

Wer beim Radfahren abnehmen möchte, kann gleichzeitig durch die Sportart auch noch seine Gelenke schonen.

Beim Radfahren werden zwischen 60-70% des Körpergewichtes vom Sattel getragen. Das schont deine Gelenke, vor allem die Knie. Auch die kreisenden Bewegungen sind sehr gut für die Gelenke. Somit ist das Radfahren auch für kräftigere Leute und Unsportliche bestens geeignet. Egal ob du Anfänger bist oder bereits fortgeschritten, Radfahren ist etwas für jeden.

 


 

Baut Muskeln auf

Beim Abnehmen mit Fahrradfahren baut der Körper gleichzeitig auch Muskeln auf.

Radfahren ist ein Ausdauersport. Dabei hast du den doppelten Effekt beim Abnehmen durch Fahrradfahren. Auf der einen Seite verbrennst du Kalorien und nimmst dadurch ab. Auf der anderen Seite nimmst du Muskelmasse zu.

Muskeln verbrennen zusätzlich Fettpölsterchen. Zu Beginn sind die Fortschritte auf der Waage nicht immer sichtbar, da das Gewicht der Muskeln dazukommt. Muskelmasse ist jedoch viel gesünder als Fett. Und hilft dir dabei noch mehr Fett zu verbrennen.

 


 

Gegen schlechte Stimmung

Neben dem Abnehmen durch Radfahren macht es zudem noch glücklich, in dem Hormone freigesetzt werden.

Da man in der freien Natur fährt, werden dabei bereits Glückshormone vom Körper gebildet. Zusätzlich setzt der Körper nach ungefähr einer halben Stunde Ausdauertraining die Hormonproduktion nochmals stark nach oben. Körpereigene Glückshormone wirken sehr effektiv auf die Psyche und die Stimmung.

Studien zeigen, dass sie sogar einen höheren Effekt haben, als zugeführte synthetische Stoffe, wie Drogen. Das alleine ist bereits Grund genug öfters das Rad zu nutzen, um gegen schlechte Stimmungen anzukämpfen. So hast du einen doppelten positiven Effekt beim Abnehmen mit Fahrradfahren.

 


 

Kostengünstig

Neben dem Abnehmen am Bauch beim Fahrradfahren, kann man dadurch auch Geld sparen.

Abnehmen durch Fahrradfahren ist extrem kostengünstig. Du benötigst nur ein Fahrrad und eine Grundausrüstung. Zusätzlich zum Rad solltest du dir noch einen Helm und eine gepolsterte Rad Hose anschaffen.

Damit dir der Hintern nicht wehtut und du die Freude am Radfahren nicht gleich wieder verlierst. Darüber hinaus benötigst du aber kein separates Equipment um mit dem Radfahren zu starten. Es ist also eine der günstigsten Varianten abzunehmen.

 


 

Wirkt gegen Erkrankungen

Fahrradfahren ist so gesund, dass es vielen Krankheiten vorbeugt. Es stärkt das Immunsystem.

Regelmäßiges Radfahren wirkt Herzerkrankungen vor. Das bedeutet, dass Hirnschlagrisiko und Herzinfarktrisiko deutlich abnehmen.

Es senkt sogar das Risiko an Krebs zu erkranken. Studien in Deutschland und der USA haben das mit etlichen Teilenehmern bewiesen.

Des Weiteren baut es die Lunge und somit die Atmung besser auf. So gerätst du auch im Privat- und Arbeitsleben nicht mehr so schnell aus der Puste.

 


 

Das Wichtigste beim Abnehmen mit Fahrradfahren

Der wichtigste Punkt ist, dass Fahrradfahren unglaublich viel Spaß machen sollte.

Das Internet ist voll mit Nonsens Ideen und Diäten, die für die meisten Menschen im Alltag gar nicht umsetzbar sind. Was in der Theorie, als Text noch gut klingen mag, wird häufig nur kurzzeitig umgesetzt. Was bei den meisten Diäten fehlt, gar nicht angesprochen wird oder vom Anwender falsch umgesetzt wird, ist das kontinuierliche Durchhalten.

Routinen sind hier ganz klar das A und O. Es wird dir gar nichts bringen eine Diät nach einem Vorsatz schnell zu beginnen, aber nicht langfristig durchziehen zu können. Das Problem mit der Langfristigkeit kennen wahrscheinlich die Meisten. Das ist wie mit den Neujahrsvorsätzen, die dann aber leider zu nichts führen.

Um wirklich durch das Radfahren abnehmen zu können benötigst du genau 2 Dinge: Es muss dir Spaß bereiten und du musst das Fahrradfahren als eine Routine in deinen Alltag integrieren können. Nur so kannst du gezielt Abnehmen mit Fahrradfahren.

Eine Zauberformel gibt es da leider nicht. Aber du wirst sehen, wenn du die beiden Dinge schaffst umzusetzen, dann purzeln die Kilos nicht sofort aber dafür kontinuierlich. Mit etwas Spaß am Radfahren wird es dir unglaublich leicht fallen es durchzuziehen und somit Gewicht zu verlieren. Konzentriere dich bitte nicht auf das Abnehmen. Das sollte nur der Effekt sein, der sowieso durch das Radfahren eintritt.

Stelle das Radfahren und den Spaß daran in den Vordergrund. Das wird für dich die größere Motivation sein, als Gewicht zu verlieren. So einfach können wir bereits unsere Psyche austricksen. Und alleine mit dieser Strategie wirst du mehr Erfolg haben und mehr Kilos verlieren als mit zwanghaftem Sport.

 


 

Muskelbeanspruchung beim Abnehmen durch Fahrradfahren

Vor allem die Problembereiche vieler Frauen werden beim Radfahren optimal beansprucht. Durch den Ausdauer Effekt ist Fahrradfahren ein ganzheitliches Training. Am meisten werden aber die Muskeln von Bauch, Beine und Po trainiert. Dadurch, dass sich mehr Muskel Masse bildet, werden automatisch auch mehr Kalorien vom Körper verbrennt.

Muskelmasse ist um einiges gesünder als Fettmasse. Muskeln verbrennen deutlich mehr Kalorien. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du in den Trainingspausen abnimmst, und nicht unbedingt während dem Training. Dieser Effekt ist bei allen Sportarten deutlich merkbar.

Das heißt, du solltest es mit dem Training auch nicht übertreiben. Ausdauertraining soll langfristig in Einheiten von 30-40 Minuten ausgeführt werden. So erhältst du den besten Trainingseffekt beim Abnehmen durch Radfahren.

 


 

Welche Resultate du erwarten kannst

Das Abnehmen durch Fahrradfahren geht nicht von heute auf morgen, sondern ist ein stetiger Prozess.

Wie bereits angesprochen sollte man sich beim Abnehmen durch Fahrradfahren nie Wunder-Resultate erwarten. Es ist ein stetiger, dafür aber effektiver Prozess durch Radfahren abzunehmen. Wie schnell es geht, ist abhängig von verschiedenen Faktoren.

Das hängt ab wie schnell der Körper Muskeln aufbaut und wie viele Kalorien verbrennt werden. Pauschal kann gesagt werden, dass pro Stunde Radfahren zwischen 200-800 Kalorien abtrainiert werden. Das hängt von Faktoren wie Geschwindigkeit, Körpergewicht und dem Alter ab. Du siehst, beim Radfahren können sehr viele Kalorien purzeln.

Nehmen wir an du beginnst schonend und fährst 3 Mal in der Woche für je eine halbe Stunde. Dabei kannst du bereits bis zu 1200 Kalorien pro Woche abtrainieren. Damit hast du einen tollen Trainingseffekt und baust nebenbei noch gesunde Muskelmasse auf.

Forschungen haben bewiesen, dass regelmäßiges Fahrradfahren durchschnittlich einen Gewichtsverlust von 2,5 Kilogramm im Monat bringt. Das sind doch richtig tolle Nachrichten für alle die jetzt noch zögern und sich überlegen ob sie das Abnehmen durch Fahrradfahren testen wollen.

 


 

Abnehmen mit dem richtigen Training

Ein richtig abgestimmtes Training beim Abnehmen mit Fahrradfahren ist essentiell für den Erfolg.

Du solltest dich beim Start des Trainings auf keinen Fall übernehmen. Wenn du dir nicht sicher bist wie viel und wie lange du trainieren solltest, dann nimm dir eine Pulsuhr mit. Nur bei der richtigen Herzfrequenz baut der Körper wirklich Fettmasse ab.

Die richtige Herzfrequenz beim Training kann man sich selbst ausrechnen. Lt. Dem ADFC liegt diese bei 60-70% der maximalen Herzfrequenz. Du kannst deinen optimalen Puls mit folgender Formel berechnen: 208 – (0,93 x Lebensalter).

Achte beim Abnehmen durch Radfahren darauf, dass du ungefähr mit dieser Pulsfrequenz trainierst. Weit über der Frequenz ist ungesund und du überanstrengst dich. Weit darunter wird dir vom Effekt für das Abnehmen leider nicht viel bringen.

Die perfekte Dauer für deine Ausfahren wurden ja bereits angesprochen. Am Anfang solltest du 3-4 Mal pro Woche ungefähr 30-40 Minuten am Stück trainieren. Wenn du etwas fortgeschrittener bist, kannst du das natürlich erhöhen.

 


 

Fahrrad richtig einstellen

Um abnehmen durch Radfahren gesund zu gestalten muss Acht auf die richtige Einstellung des Fahrrads gegeben werden.

Um beim Abnehmen durch Radfahren gesund zu bleiben und keine Schmerzen zu bekommen solltest du gut darauf achten, dass dein Fahrrad für deine Größe richtig eingestellt ist. Wenn du nämlich länger mit einer falschen Körperhaltung fährst, bekommst du Schmerzen und eine ungesunde Körperhaltung.

Wichtig dabei ist, dass die Sattelhöhe und Sattelneigung richtig eingestellt sind. Das kannst du mit wenig handwerklichen Fähigkeiten und einem Inbusschlüssel einfach selbst einstellen. Einen detaillierten Beitrag wie du den Sattel perfekt auf deine Bedürfnisse einstellst, haben wir ebenfalls für dich verfasst.

 


 

Hat dir der Blogeintrag gefallen? Bewerte uns oder schreibe einen Kommentar :) 

Schau doch auch mal in unserem Fahrradzubehör Shop vorbei: ZUM SHOP

Du willst Fahrrad-News + aktuelle Aktionen von uns erhalten? → Newsletter Abonnieren

Du bist mehr auf Facebook unterwegs? → HiLo sports auf Facebook

Folge uns auf Instagram! → HiLo sports auf Instagram

Du schaust lieber Videos? → HiLo sports YouTube Kanal

 


 

FAQ

Wie kann ich mit Fahrradfahren abnehmen?

Abnehmen durch Radfahren ist eine tolle Möglichkeit auf eine gesunde Weise Gewicht zu verlieren. Ausdauersport ist sehr gut geeignet, um langfristig abzunehmen und auf dein Wohlfühlgewicht zu kommen. Dabei bist du auch noch in der Natur und kannst die Zeit genießen.

 

Wie lange muss ich Fahrradfahren zum Abnehmen?

Es ist leider keine Wunderformel und deshalb geht es auch nicht vom Einen auf den Anderen Tag. Wenn du aber gewillt bist wirklich dein Bestes zu geben, regelmäßig zu trainieren und es wirklich zu wollen. Dann wirst du auf jeden Fall große Erfolge beim Abnehmen durch Radfahren haben.

 

Was bewirkt Fahrradfahren beim Abnehmen?

Fahrradfahren trainiert deine Muskeln und wandelt Fett- in Muskelmasse um. Ausdauertraining hilft dir an sich bereits Kilos zu verlieren. Zudem verbrennen deine aufgebauten Muskeln nochmals mehr Kalorien. Somit hast du einen tollen Doppeleffekt beim Radfahren.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen